„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.“

Lesen in der Quellen-Grundschule

"Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit."

Dieses Zitat stammt von Astrid Lindgren. Sie gehört zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren der Welt.

Wir in der Quellen-Grundschule wollen unserer Schülerinnen und Schülern dieses Abenteuer näher bringen und im Klassenzimmer ermöglichen. Deshalb ist ab dem Kalenderjahr 2021 jeden Tag ein Leseband fest in unserem Stundenplan verankert. Täglich werden die Kinder 20 Minuten nur mit Lesen verbringen. Diese Zeit ist fest in den Tagesablauf integriert.
In Klasse 1 wird natürlich mit Vorlesen begonnen und nach und nach können die Kinder auch eigene erste Geschichten lesen. Dabei tauchen sie in fremde Welten ein, lernen magische Wesen kennen, finden sich im Weltall wieder oder rennen mit Pferden über grüne Wiesen. Alles ohne das Klassenzimmer zu verlassen.

Um ihren Lesefortschritt zu dokumentieren, führen die Kinder ein Lesetagebuch mit verschiedenen kreativen Aufgaben.

„Das Wichtigste ist, dass Kinder Bücher lesen,
dass ein Kind mit seinem Buch allein sein kann.
Dagegen sind Film, Fernsehen und Video
eine oberflächliche Erscheinung.“
– Astrid Lindgren-

Auch zuhause sollen die Kinder regelmäßige lesen üben. Dafür bekommen die Kinder einen Lesezettel, auf dem die Eltern das tägliche Lesen (mind. 5-10 Minuten) festhalten. Wer den vollen Lesezettel wieder zurück zur Schule bringt bekommt ein Ausmalbild, das zusammengesetzt eine große Leseraupe wird. Diese schlängelt sich durchs Klassenzimmer und die ganze Klasse kann so den Lesefortschritt sehen. 

Hier können Sie den Lesezettel einfach herunterladen und neu ausdrucken.