Schulpastorale Arbeit 2014 /2015

 

Schulpastorale Arbeit

 

An unserer Schule finden regelmäßig ökumenische Schülergottesdienste statt, in der Regel 4 bis 6 pro Schuljahr.

 

Adventssingen:

In der Adventszeit setzen wir durch das gemeinsame Singen und durch kleine Präsentationen jeden Montag im Foyer der Schule besondere Akzente.

 

Soziale Projekte:

Jährlich nehmen wir an der Päckchenaktion von „Licht im Osten“ teil und verbinden uns so mit den Menschen in anderen Ländern.

 

Mitgestaltung von Gemeindegottesdiensten:

Kinder und Familien bringen sich bei der Gestaltung von Gottesdiensten in den verschiedenen Gemeinden ein und schaffen so eine lebendige Beziehung zwischen Kirchengemeinden und Schule.

 

Lehrer und Mitarbeiter:

Ein Trostkoffer sowie die „offenen Ohren“ der Lehrer und schulischen Mitarbeiter ermöglichen allen am Schulleben Beteiligten bei Gesprächsbedarf oder in besonderen Anliegen auf die Vertrauenspersonen zuzugehen oder sich mit verschiedenen Impulsen oder Symbolen aus dem Trostkoffer zurückzuziehen.

 

Frühschicht „Morgengedanken“

Seit dem Schuljahr 2008/2009 haben die Kinder die Möglichkeit, eine Frühschicht zu besuchen, die von Religionslehrern gestaltet wird. Die Schüler und die ganze Schulgemeinschaft können so den Unterrichtsvormittag in Ruhe zu beginnen und ihre Anliegen in einer vertrauensvollen Atmosphäre oder einem persönlichen Gespräch vorzubringen. Bei den „Morgengedanken“ wird beispielsweise gesungen, gebetet, getanzt und meditiert. Die Kinder können aber auch Geschichten hören und selbst Ideen einbringen und vieles mehr.